Dr. Huchs Chattertypologie Teil 9 – Das Talent

Heute: Das Talent (männlich/weiblich)

Talente sind hoffnungsvolle Jungchatter, mit Witz und Selbstironie, mindestens aber mit einer gesunden schmutzigen Phantasie und Grundkenntnissen der deutschen Sprache ausgestattet.

Das typische Talent ist unter 30, wäre aber tödlich beleidigt, wenn man es als Talent bezeichnen würde.
Man erkennt das Talent an der noch nicht vollständig ausgeprägten Hornhaut auf der Chatterseele, d.h. bei zufälliger oder gezielter Bearbeitung persönlicher wunder Punkte bricht noch ab und an echte Emotion durch. Er/sie beherrscht das Chatterhandwerkszeug (gängige Abkürzungen, Sozialverhalten, Begrüßungen usw.), jedoch ist sein/ihr Verhalten noch nicht zu 100% berechenbar, wie dies bei reiferen Chattertypen zumeist der Fall ist.

Meint man zunächst, man hätte es mit einer Ausgekochten (siehe dort) bzw. ihrem männlichen Pendant zu tun, so erkennt man an den oben erwähnten Gefühlsausbrüchen, daß unser Gegenüber noch nicht vollständig trocken hinter den Ohren ist.

Begegnungen mit Talenten können in höchst vergnüglichen Dialogen resultieren, sowohl in öffentlichen wie auch in privaten Chaträumen. Ohne sie wäre die Chatwelt ein armseliges Geschmurgel im eigenen Saft unter Gleichgestrickten.

Dr. Huchs Bewertung:
Nachwuchs necesse est! (wer kein Latein kann – Pech gehabt;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s