Dr. Huch und der gemeine deutsche Autofahrer

Selten verlässt der Autor dieses Blogs seinen einsamen Turm des Sinnierens auf der finsteren Klippe der Weitsicht und taucht in die Niederungen des Straßenverkehrs ein.

Zwei Dinge sind es, die den deutschen Autofahrer intellektuell komplett überfordern und Dr. Huch zuweilen in einen Zustand der Raserei bringen. Es handelt sich

a) um das Reißverschlussprinzip sowie

b) um den Kreisverkehr, gemeinhin auch als „Kreisel“ bekannt

Nein lieber Verkehrsteilnehmer, beim Reißverschlussprinzip geht es nicht darum, die heisse Schnecke von nebenan möglichs textilienschonend aus Ihrem kleinen Schwarzen zu pellen. Es geht einfach nur darum, möglicht weit zweispurig an eine Engstelle heranzufahren und dann wechselweise (!) ein Töfftöff von der linken Spur, eins von der rechten, das Hindernis zu passieren. Eigentlich ganz simpel, sollte man denken. Irrtum, denn leider wird der gemeine deutsche Autofahrer primär in zwei Geschmacksrichtungen geliefert: als Drängler oder als Weichei.

Das Weichei ahnt eine Engstelle mittels einer medizinisch noch nicht ganz geklärten Sinneswahrnehmung bereits mehrere Kilometer vor dem ersten Hinweisschild voraus. Er wechselt sofort auf die von der Verengung voraussichtlich nicht betroffene Spur und kleibt auf dieser, mindestens bis zur Engstelle, häufig aber zur Sicherheit noch ein paar Kilometer darüber hinaus.

Der Drängler hingegen nutzt, in der Regel unter Einsatz fragwürdigster Spurwechselmanöver, jede Lücke um möglichst nahe an die Engstelle heranzubrausen und sich im letzen Moment und höchstens drei Zentimeter vor der Warnbake auf die verbleibende Spur herüberzudrängeln, wo er bereits durch ein fröhliches Hupkonzert der dort wartenden Weicheier (s.o.) aufs Herzlichste begrüßt wird.

Sollte der geneigte Leser weder zu den Weicheiern noch zu den Dränglern zählen, so sei ihm das Mitleid des Dr. Huch gewiß.

Nun zum Kreisel…

Seit irgendwelche Fürsten der Verkehrsunsicherheitsbehörden befunden haben, dass ein Kreisverkehr der gemeinen Ampel in allen Belangen überlegen ist, wird noch im letzten Kaff zumindest an allen verfügbaren Ortseingängen Platz für einen Kreisel geschaffen.

Dr. Huch vermutet stark, dass da das eine oder andere Brüsseler Fördertöpfchen auch eine Rolle spielen dürfte, denn Beobachtungen in anderen EU-Ländern fördern eine vergleichbare Kreiselbausymptomatik ans Licht. Es ist daher davon auszugehen, dass die Aliens, die bisher für die Anlage geometrisch korrekter Kornkreise verantwortlich zeichneten, sich nun dem Strassenbau zugewandt haben und die zuständigen EU-Behörden unterwandert haben. Sch… wo ist Fox Mulder wenn man ihn mal braucht.

Nun aber zur eigentlichen Problematik. Und wir reden hier nicht von den wirklich hundsgemeinen Kreisverkehren in Metropolen, bei denen mit schöner Regelmäßigkeit auf den inneren Spuren Autowracks mit verhungerten Touristen entsorgt werden müssen. Nein, wir reden vom eigentlich völlig harmlosen, einspurigen Provinzkreisel.

Wie hierzulande nicht anders zu erwarten, ist natürlich alles vollständig und vorbildlich gesetzlich geregelt, ein Blick in §9a („Kreisverkehr“) der Straßenverkehrsordnung sollte auch dem Autofahrer, der mit dem Intelligenzquotienten einer Nacktschnecke gesegnet ist (nennen wir sie die „oberen Zehntausend“) sicheres Geleit bieten, auch wenns auf der Straße mal rund geht.

Dr. Huch faßt (ohne jegliche Hoffnung auf Besserung der Situation) kurz zusammen:

  • Fährst du REIN in den Kreisel, dann darfst du NICHT blinken.
  • Willst du RAUS aus dem Kreisel, dann MUSST du blinken (möglichst erst vor der Ausfahrt, die du auch zu nehmen gedenkst, alles andere könnte zu leichten Mißverständnissen seitens deiner Mitkreisler führen)

Ist doch gar nicht so schwer, Leute, oder? ODER???

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s