Wer braucht Herbstmilch, Herbstmucke tut not…

Dr. Huch blickt versonnen über die Zinnen seines einsamen Turmes der Weisheit. Regenschauer, graue Wolken, kurze Tage, heisser Tee…

Genau die richtigen Ingredienzien, um sich dieser wohlig sentimental melancholisch grenzwertig trübsinnigen Herbststimmung hinzugeben. Fehlt noch die passende akustische Untermalung, daher nun einige Empfehlungen aus Dr. Huchs Musiktruhe.

Zu den absoluten Klassikern, in die Dr. Huchs Grammophon bevorzugt seine Nadel sticht, gehören um diese Jahreszeit eindeutig:

  • Diamonds and Rust von Joan Baez, aber bitte nicht life gesungen
  • Die Dire Straits mit Brothers in Arms
  • The Last Unicorn von America
  • Natürlich Hallelujah, bevorzugt in der Fassung von Jeff Buckley, die dem Original von Leonard Cohen nach der unmassgeblichen Meinung von Dr. Huch vorzuziehen ist, allerdings hat auch Rufus Wainwright eine brauchbare Coverversion fertiggebracht
  • Wie wärs dann noch mit When Winter Comes von Chris de Burgh?
  • Oder vielleicht Hymn von Barclay James Harvest?
  • Travelin‘ Soldier von den Dixie Chicks?
  • Natürlich In The Ghetto von Elvis
  • Don’t Cry for me Argentina, Dr. Huch bevorzugt auch hier die Version von Joan Baez
  • Simple Man, Simple Dream von Linda Ronstadt
  • Follow Me oder Like A Sad Song von John Denver
  • Schwanenkönig, aber bitte von Karat
  • Almost Paradise von Ann Wilson
  • The Closest Thing to Crazy von Katie Melua, um dem Vorwurf zu entgehen, Dr. Huch sei irgendwann in den frühen 80ern steckengeblieben (was nichts desto trotz genaugenommen kaum zu leugnen ist)
  • Uriah Heep mit Lady in Black sollte nicht fehlen
  • Und zu guter Letzt vielleicht Life’s Railway to Heaven von Johnny Cash?

Dies ist natürlich nur eine kleine subjektive Auswahl, sollte ein sentimentaler Schmachtfetzen unbedingt in diese Liste aufgenommen werden Anregungen bitte an Dr. Huch.

Und keine Sorge:

Bevor die Sache sich bei irgendjemandem zu einer handfesten Winterdepression auswächst, liefert Dr. Huch zu gegebener Zeit die Hitparade der Stimmungsaufhellenden Klassiker, versprochen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s