Das U-Wort

Der Zahnarzt? Fühlt auf dem Malediven einer Südseeschönheit auf den Zahn. Der Klempner? Zum Rohrverlegen nach Mallorca abgedüst. Der Fliesenleger? Legt auf Kreta eine flach. Der Postbote? Eine Aushilfe, der in Dr. Huchs Briefkasten auch gleich die Post der linken und rechten Nachbarn unterzubringen versteht. Der Malermeister? Hat den Farbeimer mit einem Eimer Sangria vertauscht.

Kurzum, die Urlaubszeit bricht aus und die öffentliche Ordnung zusammen, wie jedes Jahr.

Dr. Huch wird nie begreifen, warum sich die Leute dann, wenn es hier  unerträglich heiss und schwül ist, auf beschwerliche Reisen begeben, an deren Ziel es noch heisser und noch schwüler ist…

Ein Kommentar zu „Das U-Wort

  1. Mutter mit vier Kindern, wohnungslos und Harz IV abhängig, begibt sich zu Fuß mit ihren Kindern nach Thailand.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s