Untergang des Abendlandes! Untergang des Abendlandes?

Wie ich neulich schon mal schrub, in einem Tweet oder auch zwei…

Das Abendland ist ein verdammt zähes Viech, das geht so leicht nicht unter.

Nicht durch ein paar Leute, die mit Kopftuch rumrennen. Nicht durch knutschende Lesben im Kaffeehaus. Und auch nicht durch ein paar deutschlandfahnenschwingende Demonstranten.

Lasst uns also den Ball mal ein bisschen flach halten und dem ganzen Getöse ein wenig Gelassenheit entgegensetzen.

Heute nun zunächst mein Senf zum Thema Kopftuch und Burka:

Mich persönlich störts nicht, wenn jemand sein Haar unter einem Kopftuch (egal welcher Bauart) verbirgt. Ich halte so ein Teil nicht gerade für ein vorteilhaftes Bekleidungsstück und natürlich nehme ich zur Kenntnis, dass damit in der Regel jemand ein wie auch immer geartetes Statement abgeben will. Aber das wars auch schon. Wäre ich eine Frau und würde Lust verspüren, mich aus welchen Gründen auch immer in ein Kopftuch zu wickeln, so würde ich mir dazu auch von niemandem Vorschriften machen lassen. So einfach kann das Leben sein. Ich habe auch keinerlei Probleme mit kopftuchtragenden Ärztinnen, Polizistinnen, Lehrerinnen oder was für -innen einem noch so einfallen. Ist mir ehrlich gesagt schnuppe.

Aktualisierung:

Höchstrichterlich wurde meine Sicht der Dinge nun im Prinzip geteilt. Wenn allerdings jemand anfängt, anderen einzureden, dass man nur mit Kopftuch eine gute Muslima ist, dann finde ich das genauso verwerflich, wie ein Kopftuchverbot. Leider vermisse ich bei einigen zur Zeit ständig befragten und zitierten Kopftuchbefürwörterinnen ein klares Statement in dieser Richtung.

Ich wäre absolut zufrieden, wenn wir uns auf folgende zwei einfachen Grundsätze einigen könnten:

a) Niemand sollte gezwungen werden, kein Kopftuch zutragen.
b) Niemand sollte gezwungen werden, ein Kopftuch zutragen.

Mit der Burka sieht es etwas anders aus. Auch hier bin ich allerdings nicht für irgendwelche gesetzlichen Vorschriften, sondern für eine gewisse Rücksichtnahme. Genauso wie ich es für angemessen halte, im Ausland dortige Sitten und Gebräuche zu respektieren, so erwarte ich, dass man sich hiesigen Gepflogenheiten anpasst. Und hierzulande will man in der Regel seinem Gegenüber ins Gesicht sehen können, das hat auch was mit Offenheit zu tun. Wer seine Gesichtszüge verbirgt, der nimmt mir die Möglichkeit, Gesagtes zu interpretieren. War das jetzt witzig gemein? Todernst?  Ironisch? Hab ich vielleicht was falsches gesagt und meine Gesprächspartnerin beleidigt oder verletzt? Keine Ahnung. Ich seh ja nicht, ob sie spöttisch grinst oder freundlich lächelt. Die Message, die eine Burkaträgerin mir übermittelt ist: Bin nicht willens, mich zu integrieren und Euren Gebräuchen anzupassen. Und kommunizieren will ich mit Euch auch nicht. Ob sie das wirklich so meint? Woher soll ich das wissen? Wer sich in der Öffentlichkeit bewegt, der kann sich nicht einfach unsichtbar machen, indem er sich unter einem Haufen Stoff verkrümelt. Es sei denn vielleicht, er ist Harry Potter.

Aber brauchen wir deshalb gleich einen Burka-Bann? Kirche im Dorf lassen. Oder Moschee. Oder wasauchimmer. Politiker produzieren furchtbar gern neue Gesetze, viele von denen erweisen sich im Nachhinein als unpraktikabel, überflüssig, lückenhaft oder handwerklich schlecht gemacht. Oder alles zusammen. Ich will hier keine Bekleidungs- und Sittenpolizei, sowas passt nicht zu meiner Vorstellung vom Abendland. Sorry. Wir sollten dem Beispiel Saudi-Arabiens oder des Iran hier wirklich nicht folgen und denselben Schwachsinn mit umgekehrten Vorzeichen praktizieren.

Am Rande bemerkt: In der Schalterhalle einer Bank sollte sich aber bitte keine Burkaträgerin darüber beklagen, dass sie wie jemand behandelt wird, der da mit einem Motorradhelm reinspaziert. Da seh ich nämlich keinen Unterschied, tut mir leid. Wenn Ihnen das zu intolerant und respektlos vor fremden Kulturen erscheint, so erwarte ich Ihre Sekundanten. Oder Ihren Shitstorm.

In diesem Sinne: Bleiben Sie locker.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s