„Sarkasmus“ ist in dieser Welt nicht verfügbar

Da ich heute (erstaunlich genug) ein bisschen Zeit übrig habe, darf ich den geneigten Lesern teilhaben lassen an meiner kleinen, aber herzlichen Fehde mit den Moderatoren der Artikelkommentare bei Welt online.

Eines schönen Montags (heute) stolperte ich über diesen Artikel. Es geht darum, dass die Autorin lesbisch ist und demnächst zu heiraten gedenkt. Ja. That’s about it. Sie hat damit offensichtlich so ihre Probleme (sonst würde sie diesen Artikel wohl nicht geschrieben haben) und betitelte ihn deswegen „Warum es eine Provokation ist, eine Frau zu lieben“. Ich ging also tief in mich, stellte fest, dass mich leider nichts aber auch rein garnix daran zu provozieren vermochte und schrieb daraufhin folgenden Kommentar:

Man fragt sich ja immer ein bisschen, wie solche Artikel entstehen.
„Chef, mir fällt nix ein. Und los ist auch nix. Nichtmal ein Sack Reis ist in China umgefallen.“
„Schreiben Sie doch was über sich. Was persönliches. Sie wissen schon, große Gefühle und so. Und Gesellschaftskritik. Aber nicht zu viel.“
„Guter Plan“
„Und dann machen wir noch n Foto. Irgendwas verspielt-sinnlich-verträumtes.“
„Cool“
„So kriegen wir sie alle. Die Toleranten. Die Homophoben. Die Feministinnen. Die Spanner. Hm. Haben Sie ne Katze?“
„Nein.Wieso?“
„Nur so ne Idee. Katzen kommen auch immer gut. Aber Busen. Busen haben Sie doch?“
„Äh. Schon. Aber…“
„Perfekt. Nehmen wir Montag rein. Schaffen Sie das?“

Zugegeben, einen Pulitzer krieg ich dafür nicht. Aber warum dieser kleine sarkastische Kommentar nun von den Moderatoren wegzensiert werden musste, während jede andere noch so strunzdumme Äußerung akzeptiert wird, das erschließt sich mir nicht. Wer Artikel schreibt, muss damit leben, dass nicht jeder sie spannend finden. Und sie kommentiert.

Liebe Welt, meint Ihr, Axel Springer wäre von so einem Kommentar ein Zacken aus der Krone gefallen? Vermutlich eher nicht. Der war aus anderem Holz geschnitzt.

Wäre mir das heute zum ersten Mal passiert, hätte ich mir vermutlich nicht die Mühe gemacht, das Thema hier zu erwähnen. Aber da die Welt mir schon öfter aus für mich nicht nachvollziehbaren Gründen Artikelkommentare weggelöscht hat, steckt dahinter offenbar System. Ist mir nämlich noch bei keiner anderen Zeitung im In- oder Ausland passiert, sei sie eher links oder rechts. Beispiele entnehme man bei Interesse meinem Disqus-Account.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s